Happy Food - Geschenke aus der Küche Happy Food Cafè

Weihnachtsplätzchen ohne Zucker – mit Datteln, Schokolade und Amaranth

November 24, 2017

gesunde Plätzchen die glücklich machen ohne Zucker

 

Willkommen in der Happy Food Weihnachtsbäckerei!!

 

Heute gibt es hier gesunde Plätzchen ohne Zucker zum Ausstechen

Kennst du das: Man versucht das ganze Jahr, sich einigermaßen gesund und vernünftig zu ernähren und dann kommt die Adventszeit – die Teller voll mit Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsmärkte, an denen sich ein Stand mit leckerem Essen an den nächsten reiht, Glühwein, Weihnachtsfeiern …. – und man sündigt ohne Ende. Voll gemein, oder?

Wobei es andererseits ja auch sowas von schön ist . Man sollte nicht so viel drauf geben. Auch Schlemmen in der Weihnachtszeit kann glücklich machen, nicht wahr?

Trotzdem habe ich heute, für den Fall, dass du nicht gänzlich der zuckerhaltigen Weihnachtsbäckerei erliegen willst, ein Rezept für gesunde Plätzchen ohne Zucker.

 

Gesunde Weihnachtsplätzchen ohne Zucker mit Amaranth Kakao und Datteln

 

 

Zuviel geschlemmt und ein schlechtes Gewissen?

Sobald dich in der Adventszeit die Stimmen in deinem Kopf schimpfen, weil du wieder mal auf dem Sofa liegst, deine Lieblingsserie anschaust und Süßgebäck futterst, tauschst du einfach den Teller aus. Gegen gesunde Kekse ohne Zucker aus dem Schrank.

Hier hast du übrigens mal wieder absolutes Happy Food am Start. Ja echt, die Weihnachtsplätzchen machen dich glücklich!!

Sie enthalten nämlich Bitterschokolade, Kakao, Amaranth und dazu auch noch Datteln.

Du fragst dich, warum das deine Stimmung aufhellen soll? – Lies mal hier nach 🙂

 

Ich hätte übrigens beinahe meine Fotomodels (also die Schokosterne) verloren und sofort nochmal für Nachschub sorgen müssen

Die Sterne standen zum Trocknen der Schokolade noch auf der Küchentheke und Robin hatte Freundinnen zu Besuch.
Das ist gefährlich, ne? Beinahe schon fahrlässig!!

Ich war gerade eine Runde Laufen, da klingelt das Telefon:

„Mama?! Dürfen wir die Kekse essen, die da rumstehen??“

Uaaaah!! Bitte nicht! (Leichter Anflug von Panik, denn oft wird auch erst gefragt, wenn es sowieso schon zu spät ist, weil man davon ausgeht, dass Mama  eh grünes Licht gibt)

„Bitte nur die, bei denen die Ecken abgebrochen oder die häßlich sind, die anderen muss ich noch aussortieren und morgen früh Fotos von ihnen machen.“

(Fotos machen geht ja nicht immer. Das Licht muss passen und da ist das Zeitfenster im Winter einfach begrenzt)

Robin hat gleich verstanden, worum es geht. Ihren Freundinnen hat sie dann wohl versucht zu erklären, warum Mama Weihnachtsplätzchen fotografiert. Schätzungsweise ist es auf wenig Verständnis gestoßen. Klar, die Mamis der anderen Mädels machen das eher selten. Nehme ich an.

Die unschönen Sterne haben trotzdem geschmeckt und ich habe mir in aller Ruhe die Stars für’s Shooting aussuchen können :-).

 

gesunde happyfood plätzchen zum Ausstechen

 

Also: Falls das Gewissen in den nächsten Wochen nach einer Beruhigung verlangt – versuch’s mal mit diesen Weihnachtsplätzchen ohne Zucker.

 

Liebe Grüße und eine besinnliche Adventszeit für dich!

Isabell

Weihnachtsplätzchen ohne Zucker - mit Datteln, Schokolade und Amaranth
Rezept drucken
Leckere Happy Food Schokosterne mit Datteln, Amaranth und Schokolade!!
Portionen
1 Portion
Portionen
1 Portion
Weihnachtsplätzchen ohne Zucker - mit Datteln, Schokolade und Amaranth
Rezept drucken
Leckere Happy Food Schokosterne mit Datteln, Amaranth und Schokolade!!
Portionen
1 Portion
Portionen
1 Portion
Zutaten
Portionen: Portion
Anleitungen
  1. Aus Kokosmehl, der geriebenen Schokolade, dem Kakaopulver, Kokosöl, Ei und Eigelb, Amaranth und Datteln einen Teig herstellen.
  2. Sobald du einen schönen, glatten Teig hast, legst du ihn zwischen zwei Schichten Backpapier. So rollst du ihn jetzt vorsichtig mit einem Nudelholz ca. 3-5mm dick aus. Er bricht leicht. Darum solltest du ab und zu unter das Papier schauen und eventuell gerissene Stellen wieder kitten.
  3. Wenn du mit den Ergebnis zufrieden bist, dann legst du den Teig für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit er wieder etwas fest werden kann. Das Kokosöl wird nämlich sehr schnell weich. Das ist toll zum Kneten und Ausrollen aber ganz schlecht beim Ausstechen.
  4. Jetzt nimmst du dir deine Teigplatte und stichst mit einem Ausstecher Kekse aus. Ich mag Sterne. Die lassen sich platzsparend verwenden und ich habe nicht so viel Teigüberschuss.
  5. Die Kekse legst du auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  6. Sobald du fertig bist, lässt du deine Sternchen im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten backen.
  7. Danach gut auskühlen lassen.
  8. Die Schokolade schmelzen und die Kekse großzügig damit bestreichen. Jetzt nur noch die Kokosraspel auf die noch flüssige Schokolade streuen und trocknen lassen :-).
Dieses Rezept teilen

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: