Happy Food - Snacks Wissenswertes zu HappyFood

Warum du weniger Zucker essen solltest

März 13, 2018

Jedesmal, wenn du einen Schokoriegel isst oder einen Schluck Cola trinkst, stresst du damit deine Bauchspeicheldrüse.
Die Glucose, die in dem ganzen Süßkram enthalten ist pusht zwar KURZFRISTIG dein Energielevel, deine Bauchspeicheldrüse ist darüber aber überhaupt nicht erfreut. Sie muss jede Menge Insulin produzieren um mit dem ganzen überschüssigen Zucker klarzukommen und ihn abzubauen. Gemeint ist hier hauptsächlich der gemeine Industrie- oder Haushaltszucker der so völlig nutzlos, sondern nur süchtigmachend und schädlich ist.

 

Das Traurige: Dein Hirn gaukelt dir vor, dass Zucker dich glücklich macht.

Wenn du die Verpackung eines Schokoriegels aufreißt und dann genüßlich hineinbeißt, fühlst du dich tatsächlich augenblicklich wohl. Nur, dass dieses Wohlgefühl nicht lange anhalten wird. Ruckzuck lässt die Wirkung des Zuckers nämlich nach und dein Körper verlangt sofort wieder nach noch mehr von dem Süßkram.
Und du? Du bekommst lediglich ein schlechtes Gewissen, weil dir schließlich bewusst ist, dass zuviel Zucker ganz schlecht für dich ist.
Eigentlich weißt du ganz genau, dass dir eine Karotte viel besser bekommen würde als jetzt noch drei Kugeln Eiscreme hinterherzuschieben.

 

 

Das passiert in deinem Körper und mit deiner Bauchspeicheldrüse, wenn du einen Schokoriegel isst:

Dein Kopf weiß, dass du gleich in den Riegel beissen wirst und stellt sich schon auf das kurze Glücksgefühl ein. Das Wasser läuft dir im Mund zusammen. Du beißt einmal ab. Du kaust. Du schluckst. Die Schokolade wandert deine Speiseröhre hinab, passiert den Magen und erreicht deinen Darm. Hier setzt die Verdauung ein. Der Zucker und die anderen Kohlenhydrate deines Riegels werden zu Glucose umgewandelt und gelangen umgehend in deinen Blutkreislauf.
Dein Blutzucker steigt und du bekommst sofort einen Energieschub.
Etwa zur selben Zeit schlägt deine Bauchspeicheldrüse Alarm. „Hilfe! Es befindet sich zu viel Glucose Blutkreislauf!!!“ Also produziert sie – fleißig wie sie ist – Insulin, um diese enormen Überschüsse an Glucose zu beseitigen. Diese werden jetzt als Fett in deinen Zellen gelagert.
Ruckzuck schwindet deine Energie jetzt wieder und dein Körper verlangt nach noch mehr Zucker „Mehr, mehr!! Ich habe keine Energie mehr und brauche dringend Nachschub!!!“
Dieses Szenario wiederholt sich wieder und wieder und wieder.
Ein Rippchen Schokolade hier, ein paar Gummibärchen da, ein Stück Kuchen dort …. nach der Arbeit dann noch einen Cocktail mit den Kollegen.
Deine Bauchspeicheldrüse ist vollkommen überfordert. Wenn du Pech hast, dann kann dein Körper irgendwann nicht mehr genügend Insulin produzieren oder aber deine Zellen werden Insulinresistent.
Ein zu hoher Blutzuckerspiegel wird zum Normalität und du befindest dich energietechnisch in einem endlosen AUF und AB.

FOLGE: Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Herz- Kreislaufprobleme, schlechte Haut und ein nicht enden wollendes Verlangen nach Zucker.

Für die Bauchspeicheldrüse ist das aufgrund ihrer Funktion als Insulinproduzent auf Dauer unglaublich schädlich. Kurzkettige Kohlenhydrate in großer Menge belasten sie enorm. Wer ständig Haushaltszucker zu sich nimmt, darf sich nicht wundern, wenn eines Tages die Bauchspeicheldrüse ihren Dienst quittiert. Das kann sich dann als Diabetes oder im schlimmsten Fall als Pankreaskarzinom bemerkbar machen.

Wusstest du, das Krebs Zucker liebt?

 

 

Zucker ist nicht der einzige Treibstoff, der deinem Körper Energie liefert

Es stimmt: Glucose ist Treibstoff für das Gehirn. Aber Kohlenhydrate sind nicht das einzige, dass der Körper zu Glucose umwandeln kann. Er kann hierfür auch Fett verbrennen. Das geschieht mit Glycerin, einem Beiprodukt aus dem Fettstoffwechsel. Und das geht entweder mit Fetten, die wir essen, oder aber mit Körperfett.
Falls du Speck verlieren möchtest, dann ist das doch wie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, oder?

Kurz: du brauchst viel, viel weniger Kohlenhydrate, als du glaubst.
Bildlich gesehen benötigt dein Körper gerade einmal einen Teelöffel Zucker im Blutkreislauf um zu funktionieren.

Ich esse auch gerne mal ein Stück Kuchen und liebe auch Eiscreme. Es sollte nur alles im Rahmen bleiben.

 

 

Wenn du mal schnell einen gesunden, süßen Energieschub ohne den schädlichen Haushaltszucker brauchst, dann versuche mal dieses Rezept:

Mische unter einen Biojoghurt 2 kleingeschnittene Datteln, Einen EL Ahornsirup, Saft einer halben Zitrone, 1 EL geröstete Sonnenblumenkerne …. schmeckt süß, aber schadet nicht und gibt dir trotzdem ausreichend Energie.

 

Was Zucker mit deiner Bauchspeicheldrüse macht

Warum Zucker dich krank macht

 

 

Die Origamivasen habe ich nach Anleitung von diesem DIY-Video gefaltet. Ich habe nur die größen etwas variiert. Geht ganz einfach:

 

 

 

Liebste Grüße
Isabell

You Might Also Like

No Comments

Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

%d Bloggern gefällt das: