Happy Food - Snacks

Einmal selbst gebackenes Baguette mit Kruste bitte!

Juni 9, 2017

Rezept für ein selbst gebackenes Baguette

 

Wie nennt man da, wo du herkommst die Brötchen? Mal heißen sie ja Weckerl, mal Brötli, hier sind es die Weck, wo anders die Semmeln oder Schrippen …. kennst du noch andere Namen dafür?

Es kommt auf jeden Fall nicht von Ungefähr, dass meine Tochter Brot oder Brötchen generell aushöhlt. Die Rinde bleibt aber immer übrig. Die Ausbeute, die so fleißig von innen herausgepult wurde wird dann in hübsche kleine Teigbällchen umgeformt. Sie werden so lange gerollt und perfektioniert, bis sie schon eine komplett andere Färbung angenommen haben. Habe ich früher auch so gemacht. Viele haben das, glaube ich :-).

…. Sorry, falls das eklig ist. Aber ich habe dafür gleich noch ein super Rezept für selbst gebackenes Baguette für dich …

Das ist aber halt so ein Tick wie:
–  die Milchschnitte in ihre Bestandteile zu zerlegen. Zuerst den braunen Deckel abziehen und futtern, dann die weiße Füllung gekonnt von dem anderen braunen Deckelchen trennen und vernaschen und zum Schluss triumphierend den Rest in den Mund schieben
–  vom Ferrero Rocher zuerst die SchokoNussKruste abzunagen, die Kugel in der Mitte trennen und die Füllung samt Nuss von beiden Hälften rausfuttern. Zum Ende sind nur noch die beiden Kekskugelhälften über.
–  beim Twix zuerst das Karamell runternagen, danach kommt der Keksteil
–  das Duplo verhält sich ähnlich wie Twix (das früher Raider hieß).

 

Und noch was!!

Kennst du diese Bonbons, die es immer in der Bäckerei oder anderen Läden für Kinder gibt? Die kleinen quadratischen? In grün, gelb, rot und orange …. die haben so ein Silberpapier. Das musste ich immer abziehen, ohne es zu zerstören ;-). Ich sag’s ja: Tick.

Jedenfalls macht Robin bei allen Broten und Brötchen das Auspuhlspiel mit anschließendem Kugelrollen.

 

 

Da kommt dann selbst gebackenes Baguette in’s Spiel

Außer bei diesem Brot hier! Da stört sie die Kruste nicht und darum ist es für mich definitiv ein Happy Food – Baguette. Weil ich es gebacken habe und ich mich so freue, dass sie es einfach nur so isst. Ohne irgendwelche speziellen Anwandlungen. Und woran liegt es? Weil es so verdammt lecker ist und über eine in der Konsistenz äußerst angenehme Brotkruste verfügt.  Falls du es nicht weißt, aber wissen möchtest, was „eine in der Konsistenz angenehme Brotkruste“ ist, musst du das Brot backen und sie probieren …

 

kleiner Snack - DIY Baguette

HappyFood - Rezept für ein Baguette

 

Welches Mehl du dafür verwendest ist dir überlassen.

So ein selbst gebackenes Baguette schmeckt immer total lecker. Darum bringt es auch mit Weißmehl gebacken „Glück auf deinen Teller“ :-).

 

Frohes Backen und ganz liebe Grüße

Isabell

Rezept für ein selbst gebackenes Baguette
Einmal selbst gebackenes Baguette mit Kruste bitte!
Rezept drucken
Die rote „Konfitüre“ passt sowohl auf Schinken, als auch auf Ziegenkäse super. Einfach 6 Erdbeeren mit 6 Basilikumblättern pürieren und mit 1 Tl AgarAgar kurz aufkochen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Etwas süßlicher wird es, wenn du noch ein wenig Kokoszucker mitkochst. Würziger, wenn du ein paar Chiliflocken und Salz zufügst.
Portionen
1 Brot
Portionen
1 Brot
Rezept für ein selbst gebackenes Baguette
Einmal selbst gebackenes Baguette mit Kruste bitte!
Rezept drucken
Die rote „Konfitüre“ passt sowohl auf Schinken, als auch auf Ziegenkäse super. Einfach 6 Erdbeeren mit 6 Basilikumblättern pürieren und mit 1 Tl AgarAgar kurz aufkochen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Etwas süßlicher wird es, wenn du noch ein wenig Kokoszucker mitkochst. Würziger, wenn du ein paar Chiliflocken und Salz zufügst.
Portionen
1 Brot
Portionen
1 Brot
Zutaten
Portionen: Brot
Anleitungen
  1. Zuerst musst du das lauwarme Wasser mit der Hefe vermischen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  2. Danach fügst du die restlichen Zutaten hinzu und bearbeitest den Teig am besten mit einem hölzernen Kochlöffel. Der Teig neigt sehr zum kleben. Mit dem Holz finde ich, geht das ganz gut.
  3. Eine Art Kugel daraus formen, etwas mit Mehl bestäuben, mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 20 Minuten gehen lassen.
  4. Jetzt legst du den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche und drückst ihn mit deinen Fäusten zu einem andedeuteten Viereck.
  5. Nun faltest du jede der vier Ecken zur Mitte hin (wie ein Briefkuvert), drehst den Teig dann um und lässt ihn nochmal 20 Minuten gehen.
  6. Nach weiteren 20 Minuten machst du den Teig nochmal mit deinen Fäusten ein wenig platt, faltest ihn und drehst ihn wieder um.
  7. Diese Prozedur wiederholst du nach weiteren 20 Minuten nochmals.
  8. Jetzt rollst du dir den Teig zu einem Baguette und lässt es nochmal 10 Minuten ruhen. In dieser Zeit kannst du schonmal den Backofen auf 240 Grad vorheizen (Umluft).
  9. Das Baguette legst du auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und schneidest es ein paarmal schräg ein. Nur noch für 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen lassen. Während dem Backvorgang ein Backblech mit Wasser in die untere Einschubleiste des Ofens schieben.
Dieses Rezept teilen

2 Comments

  • Reply Yelling Rosa Juni 18, 2017 at 10:12 pm

    Hallo,
    Hast du die Like Knöpfe weggenommen? Ich erinnere mich, dass du sie benutzt hast.
    Habe eine schöne Startwoche
    YR

    • Reply Isabell Juni 19, 2017 at 3:49 pm

      Vielen Dank, du hast Recht! Ich hatte sie auf dieser Seite tatsächlich nicht aktiviert.
      Unter den normalen Beiträgen findest du sie jetzt ;-). Bei den Rezepten, wie diesem hier, scheint es aber nicht zu funktionieren. Da zeigt es den Button nicht an.
      Liebe Grüße und auch dir eine schöne Woche!
      Isabell

    Leave a Reply