Happy Food - Getränke

Rohkakao – wieso er glücklich macht

Februar 24, 2018
Rohkakao ist sehr gesund

Rohkakao ist neben der Goldenen Milch definitiv mein neues Lieblingsgetränk. Er macht wunderbar wach, aber auf eine ganz sanfte und ruhige Weise. Nicht wie vom Koffein aufgekratzt, hibbelig und gepuscht.

Am liebsten trinke ich ihn, während ich eingekuschelt in meinem Lesesessel sitze (ja, sowas habe ich :-)), bei einem schönen Buch. Dabei fühle ich mich so richtig wohl und entspannt.
Oder ich trinke ihn nach dem Yoga. Genau wie einige Übungen wirkt er nämlich entgiftend auf den Körper und öffnet das Herz.

 


Wie schmeckt Rohkakao?

Wenn du eine Tasse Kakao in deiner Hand hältst und einen Schlückchen davon nimmst, dann erwartest du eigentlich eher einen süßlichen Geschmack. Rohkakao ist allerdings ziemlich bitter und schmeckt beim ersten Versuch doch ungewöhnlich. Das ändert sich aber spätestens bei der zweiten Tasse – da empfand zumindest ich den Geschmack als sehr angenehm.
Bei mir war es mit dem Rohkakao wie bei meiner ersten Tasse Kaffee – geschmacklich gesehen. Nur, dass ich ihn besser vertrage.
Mein Mann zum Beispiel mag ihn überhaupt nicht. Er hat ihn aber auch erst einmal versucht und was ihn geschmacklich nicht gleich vom Hocker haut, das bekommt bei ihm auch keine zweite Chance mehr. Bisschen schleckig halt ;-).
Als er heute gesehen hat, dass ich Kakaofotos mache, da hat er auch gleich angemerkt, dass er mir lieber keinen Kommentar hinterlassen wird.
Wie auch immer: Ich jedenfalls liebe dieses Getränk!!

 

so wird rohkakao zubereitet

 

 

Rohkakao und seine Wirkung

Anmerken muss ich hier, dass mir Kaffee früher enorm zugesetzt hat und ich ihn nicht vertrug. Bei Rohkakao ist das anders. Zwar spürst du, wie dein Herz ganz sanft etwas schneller zu pochen beginnt – aber es ist angenehmer, als die Wirkung von Kaffee.
Das liegt am sogenannten Theobromin. Es belebt deinen Körper ähnlich wie das Koffein, aber auf eine viel sanftere Weise.

Rohkakao hüllt dich ein, wie in eine warme Decke. Er macht glücklich, weckt die Kreativität, macht den Kopf klar …

Warum Kakao überhaupt glücklich macht, das kannst du auch hier nochmal nachlesen.

Noch ein kleiner Tipp:
Falls du zu den Frauen gehörst, die hormonbedingt oftmals Tonnen an Schokolade futtern müssen, dann solltest du wissen, dass du von Rohkakao vieeeel weniger brauchst um deinen Serotoninspiegel zu puschen. Eine Tafel Vollmilchschokolade enthält nämlich nicht mehr sehr viel Tryptophan (das für die Bildung von Serotonin benötigt wird). Darum genügen dir ein paar Rippchen meistens auch nicht.

 

So kannst du den Rohkakao zubereiten

Ich reibe den Kakao frisch von dem Block herunter und gebe etwa 2 Esslöffel davon in gekochtes und bereits wieder etwas abgekühltes Wasser. Dazu kommen noch etwas Honig, Zimt und Chayennepfeffer. Das ganze verrühre ich dann gründlich mit einem Schneebesen. Je mehr Kakaopulver du zugibst, desto cremiger wird dein Getränk.
Ich finde 2 EL auf 1/8 Liter Wasser optimal.

Das Rezept habe ich von hier. In dem Shop von Cacao Mama kannst du den Rohkakao auch kaufen.

 

Warum ist Rohkakao so gesund?

Er hat einen unglaublich hohen Anteil an Antioxidantien und Magnesium.
Zum Vergleich: Die Blaubeere ist auch schon sehr reich an Antioxidantien. Sie kommt auf 6000 – 9000 ORAC Einheiten pro 100g (je nachdem, welche Sorte und ob frisch oder getrocknet)
Rohkakao schafft es pro 100g auf etwa 90000 ORAC Einheiten!!!
Je höher der ORAC Wert eines Lebensmittels, desto mehr freie Radikale können neutralisiert werden.

 

Rohkakao beruhigt

 

 

Hast du schon einmal Rohkakao versucht? Und falls ja, wie bereitest du ihn zu?

 

Liebe Grüße

Isabell

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply harald kehl März 23, 2018 at 5:53 pm

    eine handvoll datteln pürieren und mit 2 el rohcacaopulver verkneten, evtl. kl. bällchen formen

    • Reply Isabell März 23, 2018 at 6:42 pm

      Ohja! Das klingt gut … die Süße von Datteln dazu :-). Werde ich morgen sofort mal versuchen.
      Ich danke dir für den Tipp, lieber Harald!
      Viele Grüße
      Isabell

    Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.