Happy Food - Snacks

Snacks für die Schule – Kekse, Schokoballs und Chips!

Juli 13, 2018

Für Ideen, was man den Kiddies mit zur Schule geben kann, sind wir doch immer dankbar.

Der momentane Geheimtipp sind ja frische Beeren:
Hier sind im Moment jede Menge davon reif. Jeden Tag können wir ein paar Hand voll Johannisbeeren, Himbeeren und und Co. ernten. Am Besten schmecken sie ja immer noch vom Strauch direkt in den Mund.

Die schwarzen Johannisbeeren heißen hier übrigens Hauberlen :-). Robin hat sie immer so genannt. Wir haben lange überlegt, wieso :-).
Der Grund liegt in unserem Dialekt.
Wir müssen sie wohl mal gefragt haben: „Willst du ‚au Beerlen‘?“ – sie dachte dann sicher, so heißen die Beeren: Hauberlen :-).

Für die Schule in die Vesperdose sind die kleinen Beeren natürlich DER Renner. Sorgt mal für fruchtig- säuerliche Abwechslung neben dem langweiligen Brot, den Apfelschnitzen, Gürkchen und Karotten.

Oder du bäckst etwas daraus, das sich gut in die Schule mitnehmen lässt.
Zum Beispiel kannst du Heidelbeeren in diesen Muffins verbacken und Johannisbeeren machen sich zusammen mit Kokos verdammt lecker in diesen fruchtigen Riegeln.

 

Blaubeermuffins und Johannisbeer Kokos Schnitten

 

 

Ich habe aber noch zwei Rezepte, die echt schnell gemacht, gesund sind und auch gut ankommen:

 

Hafer-Frucht-Kekse

Die kommen komplett ohne Industriezucker aus und werden von allen Kindern gerne gegessen. Kekse gehen eh IMMER!

Du brauchst:
1 Apfel
1 Banane
100 g Haferflocken
30 g Roggenmehl (anderes geht auch)
2 EL Kokosöl

Den Apfel reiben und zusammen mit der Banane vermixen. Ich nehme hierfür einen Pürierstab.
Das Püree dann einfach mit den anderen Zutaten vermischen und mit den Händen flache Kekse formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen.

Kekse

 

 

 

Schoko-Walnuss-Kugeln

Die haben’s inhaltlich wirklich drauf und schmecken dazu noch super-schokoladig! Man sollte nicht glauben, dass sie so gesund sind ;-).

Du brauchst:
120 g gehackte Walnüsse
35 g Kakaopulver
1 Prise Salz
100 g getrocknete und klein geschnippelte Datteln
1 TL Ahornsirup
40 g gehackte Mandeln

Einfach alle Zutaten sehr gut vermischen und mit den Händen mundgerechte Kugeln formen.
Du kannst sie super einige Tage in einer Box im Kühlschrank aufbewahren.

Schokoballs

 

 

Apfel- und Bananenchips

Und zu guter letzt noch das simpelste und trotzdem beliebteste Rezept überhaupt:
Chips aus Früchten.

Du brauchst:
Äpfel
Bananen
(wieviele du halt möchtest)

Den Backofen auf 120 Grad vorheizen.
Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. Die Bananen schälen.
Das Obst in ganz feine Scheiben schneiden oder hobeln und nebeneinander auf dem Backblech auslegen.
Die Chips jetzt für 45 Minuten backen. Nach dieser Zeit einmal wenden und dann nochmal für weitere 15 Minuten weiterbacken.

Bananenchips und Apfelchips Rezept

 

Was packst du deinen Kindern leckeres in Ihre Vesperbox?

 

Liebe Grüße

Isabell

You Might Also Like

No Comments

Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

%d Bloggern gefällt das: