Happy Food - Frühstück Happy Food - Getränke Happy Food - Superfoods Happy Food Cafè

Bulletproof Kaffee + warum Fett überhaupt nicht so übel ist

November 8, 2022
Gesunde Fette und Bulletproof Kaffee

Im letzten Beitrag habe ich dir etwas über die Wichtigkeit von Proteinen in unserer Ernährung erzählt. Heute geht es um einen anderen Makronährtsoff, der ebenso wichtig für unser geistiges und körperliches Wohlbefinden ist. Um Fett.

Auch wenn uns lange Zeit das Gegenteil erzählt wurde und teilweise auch immer noch erzählt wird:

„Fett ist überhaupt nicht so schlecht, ungesund oder schädlich.“

Tatsächlich besteht unser Gehirn zu sechzig Prozent aus Fett. Unsere Neuronen, Myelinscheiden (die lipidreiche Schicht, die unsere Nervenzellen umgibt) und Synapsen benötigen ganz dringend Fett, um zu funktionieren und Informationen weiterzugeben.

Gesunde Fette, die du bedenkenlos in deine Ernährung einbauen kannst:

Kokosöl, Ghee, Bio Butter (Weidebutter), Sesamöl, Ölivenöl, Leinöl (nicht zum Kochen geeignet), Lebertran.

Und hier kommt der Bulletproof Kaffee ins Spiel:

Als ich vor einigen Wochen das erste Mal über diese Art von Kaffee gelesen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass so etwas schmecken kann. Neugierig, wie ich bin, musste ich das Rezept am nächsten Tag aber trotzdem sofort ausprobieren.

Und was soll ich sagen? Ich fand den Kaffee geschmacklich sensationell und lieb ihn seither total! Letztens war die Butter alle und ich hatte vergessen, welche nachzukaufen. An diesem Morgen hat er mir richtig gefehlt, mein Bulletproof Kaffee.

Ich trank meinen Kaffee seit einigen Jahren wieder schwarz. Zuerst habe ich mir den Zucker abgewöhnt, dann die Milch. Der Bulletproof Kaffee ist eine total cremige, leckere Alternative.

Entwickelt wurde dieser fettreiche Kaffee von dem US- Amerikaner Dave Asprey. Er bekam ein ähnliches Getränk (ich meine aber mit Tee) von Einheimischen serviert, als er im Himalaya unterwegs war und hat sich dann zuhause dran gemacht, etwas ähnliches zu kreieren.

Der Kaffee soll leistungsfähiger machen und die Konzentration steigern.

Er wird normalerweise früh am Morgen getrunken und soll dich durch seine Zusammensetzung lange Zeit mit Energie versorgen. Ich selbst trinke ihn morgens um 6 Uhr und nehme erst gegen 11 Uhr die erste Mahlzeit zu mir. Das bereitet mir überhaupt kein Problem. Mag aber auch daran liegen, dass ich schon oft für längere Zeit in Intervallen gefastet habe. Wie lange der Kaffee dich satt macht und dir Energie für den Tag gibt, solltest du also lieber selbst austesten.

Eine wichtige Zutat im Bulletproof Kaffee ist das MCT-Öl

MCT-Öl besteht aus mittelkettigen Triglyceriden und wird aus Kokosöl gewonnen. Mittelkettige Triglyceride sind Fettsäuren, die vom Körper sofort umgewandelt werden und dich so unmittelbar mit Energie versorgen können.

Das Rezept für den Bulletproof Kaffee:

Er ist total einfach und schnell zubereitet:

Du brauchst eine Tasse heißen Kaffee, 1 EL Butter (gute Weidebutter) oder Ghee und 1 EL MCT-Öl.

Die drei Zutaten gibst du in einen Mixer und mixt alles richtig schön durch. Dadurch wird dein Kaffee wunderbar cremig und leicht schaumig.

Bulletproof Coffee - das Rezept

Was Fette sonst noch Gutes für uns tun:

  • Sie ermöglichen die Aufnahme von Mineralstoffen und den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K
  • Beugen Falten und vorzeitiger Hautalterung vor
  • Nähren die Haut und lassen die Haare glänzen
  • Liefern mehr Energie als Kohlenhydrate

Hast du schonmal Bulletproof Kaffee versucht? Oder trinkst du ihn vielleicht auch schon jeden Morgen? Falls ja: Magst du ihn? Und wie bereitest du ihn zu?

Liebste Grüße, Isabell

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: